AGB Partyservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Mecklenburger Landpute GmbH

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils aktuellen Fassung, gelten für angebotene Leistungen, wie die Lieferung von Getränken und Speisen, zusätzliche Leistungen wie Servicedienstleistungen, Personaldienstleistungen, den Verleih von Partyzubehör und die Vermittlung von eigenen, als auch Dienstleistungen und Waren von Drittanbietern, die der Kunde zuvor bei uns persönlich, per Post, Telefon, Fax oder Internet bestellt hat.

2. Angebot und Preise

Unsere Angebote sind freibleibend. Alle auf unseren in Druckerzeugnissen genannte Preise sind Abholpreise und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sobald zusätzliche Leistungen erbracht werden (siehe Punkt 1) werden 19% Mwst. erhoben. Unser Partyservice steht Ihnen 365 Tage im Jahr zur Verfügung. Wir liefern auch an Wochenenden und Feiertagen. Fahrt-/ und Anlieferungskosten Die Lieferkonditionen sind bei Vertragsabschluss zu jeder Auslieferung gesondert zu erfragen. Bestellte Waren, die zu unseren Geschäftszeiten (Filialen + Märkte) von Ihnen abgeholt werden, sind kostenfrei. Abholung der Leihwaren (Punkt 6)

3. Bestellung

Ihre Bestellung sollte mindestens eine Woche vor dem gewünschten Liefer- bzw. Abholtermin per E-Mail, Fax, Post oder persönlich bei uns eingegangen sein. Bei warmen Buffets und Sonderwünschen zwei Wochen vorher. Kaufabschlüsse, Lieferverträge und sonstige Vereinbarungen, insbesondere mündliche Verabredungen und Zusicherungen unserer Verkaufsangestellten, werden erst durch eine schriftliche Bestätigung verbindlich. Der Besteller versichert mit seiner Bestellung, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen zu haben und erklärt sich mit diesen einverstanden. Saisonale Abweichungen Die von uns angebotenen Speisen wie z.B. Obst, unterliegen teilweise saisonal bedingten Schwankungen auf dem Markt. Wir behalten uns vor Teile der Bestellung, die diesen saisonalen Schwankungen unterliegen, durch gleichwertige Ware ohne Preisänderung und Ankündigung zu ersetzen. Räumlichkeiten & Personal Die Anmietung von Räumlichkeiten (Landputenspeicher), der Bedarf an Servicepersonal oder umfangreiche und besonders aufwendige Bestellungen mit Sonderwünschen, bitten wir in ihrem Interesse, so frühzeitig wie möglich aufzugeben.

4. Lieferung

Die Auslieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse zum vereinbarten Liefertermin. Die Lieferung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen von fachlich geschultem Personal. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass Verzögerungen durch unvorhersehbare Ereignisse oder durch eine nicht beeinflussbare Verkehrslage eintreten können. Lieferverzögerungen bis zu 30 Minuten berechtigen daher nicht zur Minderung des Rechnungsbetrages oder dergleichen. Der Kunde gewährleistet die Entgegennahme, der von ihm bestellten Waren und Leihzubehör und quittiert den ordnungsgemäßen Erhalt der in seiner Bestellung georderten Waren, Leihzubehör und Dienstleistungen auf der Durchschrift der vom Auslieferpersonal ausgehändigten Quittung bzw. Rechnung. Für Schäden, die durch Ereignisse höherer Gewalt entstehen, übernehmen wir keine Schadensersatzansprüche. Besonderheiten die den Lieferort betreffen, wie Baustellen, lange Wege, Treppen über 3 Etagen, nicht funktionierende Fahrstühle etc. sind durch den Kunden bei der Bestellung mitzuteilen, damit wir uns zeitlich und organisatorisch darauf einrichten können. Für besonders aufwendige Gegebenheiten, den Lieferort betreffend, behalten wir uns vor eine Mehraufwandspauschale zu berechnen.

5. Bezahlung

Der Kunde bezahlt die bestellten Waren und Dienstleistungen, falls nicht anders vereinbart bei Anlieferung. Der mit der Lieferung beauftragte Mitarbeiter ist berechtigt und verpflichtet, gegen Aushändigung der Ware zu kassieren. Die Zahlung erfolgt in bar gegen Quittung oder Rechnung Der bestätigte Auftrag ist bei Rechnungslegung bindend. Sollte eine Rechnungserstellung vereinbart worden sein, ist diese innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung bzw. erbrachter Leistung zu begleichen. Vereinbarte Preise verstehen sich ohne Skonto und sonstige Nachlässe. Kommt der Kunde mit seiner Zahlungsverpflichtung in Verzug, beträgt der Verzugszinssatz 5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz gem. §288 Abs. 1 S 2 und Abs. 2 BGB. Der dem Kunden bei der Bezahlung übergebene Beleg ist gleichzeitig Lieferschein und Rechnung. Hier quittiert der Kunde auf der Durchschrift den ordnungsgemäßen Erhalt der Waren und Dienstleistungen.

6. Ausstattungszubehör

Der Kunde trägt von der Übergabe bis zur Rückgabe die Verantwortung für unsere Leihware. Sämtliche von uns überlassenen Ausstattungsgegenstände sind, falls nichts anderes vereinbart wurde, innerhalb von 3 Tagen in gereinigtem, ordentlichem Zustand an uns zurückzugeben. Für nicht gereinigte oder mangelhaft gereinigte Gegenstände berechnen wir Ihnen eine Reinigungspauschale, deren Höhe vom Umfang des Arbeitsaufwandes abhängig gemacht wird. Fehlende oder beschädigte Gegenstände werden Ihnen zum Wiederbeschaffungspreis in Rechnung gestellt.

Abholung der Leihwaren (auf Wunsch)

Die Abholung der Leihware ist nicht im Buffetpreis enthalten. Dieser Preis ist bei Vertragsabschluss zu erfragen. Die Abholung der gereinigten Leihware durch einen Mitarbeiter der Mecklenburger Landpute, erfolgt unter Vorbehalt, da Bruch, Fehlmengen und Beschädigungen erst nach erfolgter Kontrolle ermittelt werden können. Der Kunde hält die gereinigten Leihwaren zum vereinbarten Termin zur Abholung bereit. Kann die Leihware nicht von uns abgeholt werden, weil der Kunde nicht anzutreffen ist, behalten wir uns vor, Arbeitsstunden, Kilometergeld und Tagesausleihgebühren für verliehene Gegenstände in Rechnung zu stellen. Ebenso behalten wir uns vor, ungereinigte Leihwaren in Rechnung zu stellen.

7. Mängelrüge

Der Besteller hat die Ware unverzüglich nach Erhalt mit ihm zumutbarer Gründlichkeit zu prüfen. Bei Unstimmigkeiten sind sofort schriftliche Vermerke auf dem Lieferschein/ Rechnung zu machen oder der Lieferer ist umgehend telefonisch zu benachrichtigen. Bei nachweisbaren Mängeln können wir nach unserer Wahl nachbessern oder kostenlosen Warenersatz liefern. Ein Recht auf Wandlung oder Minderung entfällt, falls Mängel bzw. Service- Minderleistungen erst am nächsten Tag oder später beanstandet werden.

8. Rücktritt vom Vertrag

Sie haben die Möglichkeit bis zu einer Woche vor Auftragsauslösung bei uns kostenfrei zu stornieren. Bis zu drei Tagen vorher berechnen wir Ihnen 35% des Warenwertes, einen Tag vorher 75% und am Bereitstellungstag 100% des Warenwertes.

9. Haftung

Eine Haftung im Rahmen der vereinbarten Leistungen, ist begrenzt auf den Warenwert. Nach Übergabe der bestellten Ware und Leihwaren an den Kunden, geht die Haftung für Beschädigung und Bruch auf den Kunden über.

10. Erfüllungsort/ Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Severin. Bei Streitigkeiten zwischen dem Kunden und uns findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss aller materiellen und prozessualen Rechtsnormen, die in eine andere Rechtsordnung verweisen, Anwendung.

11. Schlussbedingungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Ersatzbestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingung möglichst nahe kommt. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen zu diesem Vertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.